browser inkompatibel

Es scheint, dass Sie einen inkompatiblen Browser verwende.
Erfahren Sie mehr über die Browser die Sie verwenden können

Es könnte zu Fehlern bei der Darstellung der Seite kommen, wenn Sie weiter surfen Sie können weiter auf der Seite surfen

Air Europa, die Fluggesellschaft der Touristikgruppe Globalia, ist Vollmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam. Während des letzten Jahres beförderte sie 9 Mio. Fluggäste und ist damit hinsichtlich der Fluggastzahlen die zweite spanische Fluggesellschaft. Aufgrund des Engagements für die Umwelt und des stets modernsten Stands der Technik besitzt Air Europa höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Zudem ist sie die einzige Fluggesellschaft, die an der AIRE-Initiative der FAA (Federal Aviation Administration) teilgenommen hat, deren Ziel es ist, eine stärkere Einsparung beim Energieverbrauch und eine Senkung der Gasemissionen zu erreichen. Damit gehört das Unternehmen zur Avantgarde der internationalen Luftfahrt.

Globalia

Mit einem Umsatz in Höhe von 3,5 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2009 ist die Holding Globalia gemessen am Umsatzvolumen die bedeutendste Tourismusgruppe Spaniens. Ihr Gründer und CEO ist Juan José Hidalgo, ein Selfmade-Unternehmer, der seine ersten Schritte in dieser Branche Anfang der 1970er tat. 

 

Heute ist Globalia in Europa, Amerika, der Karibik und Nordafrika vertreten. Das Unternehmen beschäftigt über 25.000 Mitarbeiter und ist seit seiner Gründung unaufhaltsam auf Wachstumskurs.

Hier gelangen Sie zum Internetportal von Globalia 

UNTERNEHMEN DER GRUPPE 

Die wichtigsten Unternehmen von Globalia sind in sieben großen Geschäftsbereichen zusammengefasst: 

Luftsparte 

Air Europa war die erste private Fluggesellschaft, die Linienflüge anbot, zunächst Inlandsflüge und später internationale Flüge, und damit das Monopol brach, das Iberia bis dahin in Spanien hatte. Heute besitzt das Unternehmen 42 hochmoderne Flugzeuge, deren Durchschnittsalter nur knapp drei Jahre beträgt. 2009 transportierte die Airline 9 Millionen Fluggäste und beschäftigte 2.883 Mitarbeiter. 

Reisebürosparte 

Sie besteht aus einem Netz von Halcón- und Ecuador-Reisebüros. Zusammen zählen sie über 1.500 Reisebüros in Spanien und Portugal. Beide Marken sind auch über ihre eigenen Internetportale aktiv. 2009 erzielten beide Ketten zusammen mit einer Belegschaft von 2.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 1.100 Mio. Euro. 

Reiseveranstaltersparte 

Travelplán hat sich zum führenden Reiseveranstalter auf dem spanischen Markt entwickelt, sowohl hinsichtlich der Anzahl der Reiseziele als auch der Fluggäste. 2009 verkaufte das Unternehmen ungefähr 1,5 Mio. Reisepakete. Sein Programm stützt sich auf das Linien- und Charterflugnetz von Air Europa, umfasst allerdings jede Art von Produkten und Destinationen. Die Eisenbahnreisen in Spanien und Europa werden über Iberrail organisiert, dem auf Hochgeschwindigkeitszüge spezialisierten Reiseveranstalter. Im März 2003 übernahm Travelplan das Unternehmen Iberotours mit seiner Handelsmarke Touring Club. 2007 erwarb es 50% von MK Tour, einem nordamerikanischen Reiseveranstalter mit Sitz in Miami, der auf Reisepakete in die Dominikanische Republik spezialisiert ist. 

Hotelsparte 

Be Live Hotels ist die Hotelmarke der Gruppe. In den letzten vier Jahren hat sie ein atemberaubendes Wachstum hingelegt, so dass ihr Portfolio heute aus insgesamt 38 gemanagten, angemieteten und eigenen Hotels besteht. Die Anlagen von Oasis, deren Angebot nahezu 12.000 Zimmer umfasst, befinden sich hauptsächlich in der Karibik (Mexiko, Kuba und der Dominikanischen Republik), auf den Kanaren, den Balearen und dem Iberischen Festland. 

Handlingsparte 

Groundforce ist ein Unternehmen, das auf Flughäfen Bodenservice für Flugzeuge anbietet, sich um das Be- und Entladen von Gepäck sowie um den Service bei der Abfertigung kümmert. Es ist gemessen an den Einsätzen mit 400.000 betreuten Flüge pro Jahr der zweitgrößte Handlingagent in Spanien. Groundforce ist auf 14 Flughäfen auf drei Kontinenten vertreten und bietet seine Dienste über 400 Fluggesellschaften auf der ganzen Welt an.

Straßentransport 

Globalia Autocares ist das traditionsreichste Unternehmen der Gruppe und eins der ältesten der Branche. Gegründet wurde es 1970 von Juan José Hidalgo und seinem Bruder Juan Antonio. Es konzentriert sich auf den Bereich des Gelegenheitsverkehrs und ist in Spanien und Europa tätig. Heute umfasst die Flotte des Unternehmens fast 2.000 Busse aus eigenem Bestand und von Partnerunternehmen. 

Pepe Gruppe 

Die Unternehmensgruppe Pepe (Pepeworld) wurde im April 2003 als Billig-Geschäftssparte von Globalia gegründet. Unter der Leitung von Javier Hidalgo, CEO der Holding, erstreckt sich der Tätigkeitsbereich überdiverse Bereiche wie die Autovermietung (Pepecar) oder die Mobiltelefonie (Pepephone). 

Air Europa 

Air Europa, die Fluggesellschaft der Touristikgruppe Globalia, ist Vollmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam. Während des letzten Jahres beförderte sie 9 Mio. Fluggäste und ist damit hinsichtlich der Fluggastzahlen die zweite spanische Fluggesellschaft. Aufgrund des Engagements für die Umwelt und des stets modernsten Stands der Technik besitzt Air Europa höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards. 

Zudem ist sie die einzige Fluggesellschaft, die an der AIRE-Initiative der FAA (Federal Aviation Administration) teilgenommen hat, deren Ziel es ist, eine stärkere Einsparung beim Energieverbrauch und eine Senkung der Gasemissionen zu erreichen. Damit gehört das Unternehmen zur Avantgarde der internationalen Luftfahrt.

Geschichte

  • 1986 - Gründung unter dem Namen Air Europa. 
  • 1991 - Eine Investorengruppe unter der Führung von Juan José Hidalgo übernimmt das Unternehmen. 
  • 1993 - Air Europa bietet Linienflüge auf dem Heimatmarkt an und bricht damit das Monopol von Iberia in Spanien. 
  • 1994 - Die Einrichtung der Flugverbindung Madrid-Barcelona stellt eine Herausforderung von Iberia dar, denn es ist eine ihrer rentabelsten Strecken. 
  • 1995 - Air Europa fliegt nach London und New York und steigt damit in den Markt der internationalen Linienflüge ein. 
  • 1996 - Air Europa hat über 750 Flüge pro Woche im Linienflugverkehr und richtet neue Routen ein: Paris, Varadero (Kuba), Salvador do Bahía (Brasilien), Asturien, Bilbao und Vigo.e-Talonair 20 wird eingeführt. 
  • 1998 - Juan José Hidalgo bündelt seine Unternehmen in der Holding Globalia Corporación Empresarial. 
  • 1999 - Air Europa erwirbt die ersten 6 Boeing 737 der neuen Generation.
  • 2000 - Air Europa erwirbt die erste Boeing 767-300 für ihre Überseerouten und startet sein Vielfliegerprogramm "Fidelitas", das 130.000 Mitglieder zählte. Air Europa beginnt ihre ersten Codesharing-Flüge mit der Fluggesellschaft Alitalia von MAD und BCN zu 11 spanischen Destinationen. 
  • 2002 - Air Europa führt bei ihren neu erworbenen B737-800 die Winglet-Technologie ein und erreicht damit eine deutliche Einsparung beim Kraftstoffverbrauch und eine Verringerung der Umweltverschmutzung. 
  • 2003 - Air Europa festigt ihre Vereinbarungen und Allianzen mit Fluggesellschaften wie Aeropostal, Air France, Air Luxor, Alitalia, Continental Airlines, KLM, Malev, Southern Winds und Tunisair. 
  • 2004 - Gemeinsam mit anderen Investoren erhält Air Europa eine Lizenz für die Bodenabfertigung in Marokko und wird damit der zweite Handling-Anbieter auf 5 Flughäfen des Landes. Air Europa startet Direktflüge nach Quito, Guayaquil, Prag und Warschau. 
  • 2005 - Air Europa avanciert zur ersten spanischen Fluggesellschaft im Hinblick auf Direktflüge nach China. Im Oktober vereint Globalia Handling, die Abteilung für Bodenabfertigung, die Unternehmen, aus denen sie sich zusammensetzt, zu einer Handelsmarke: Groundforce. 
  • 2006 - Am Ende des Jahres besitzt das Unternehmen 37 Flugzeuge, mit denen es über 9 Millionen Fluggäste befördert hat. Die Betriebseinnahmen erreichen fast 1 Mrd. Euro. 
  • 2007 - Air Europa eröffnet zwei neue Überseerouten: Buenos Aires und Rio de Janeiro. Ihre 40 Flugzeuge zählende Flotte zählt mit einem Durchschnittsalter von 3,5 Jahren pro Flugzeug zu den modernsten Europas. Am 1. September ist das Unternehmen offiziell der Allianz SkyTeam beigetreten und gehört damit auch zum renommierten Vielfliegerprogramm Flying Blue. 
  • 2008 - Air Europa kündigt die Reservierung von 8 Boeing 787 der neuesten Generation an, die ab 2012 in die Flotte eingegliedert werden. Sie wird die erste und einzige Fluggesellschaft der Welt, die an der ersten Phase der Umweltinitiative AIRE Oceanic Program teilnimmt, deren Ziel es ist, die Abgasemissionen bei Überseeflügen zu senken. 
  • 2009 - Air Europa erweitert sein Angebot um neue Routen: Lissabon, London, Venedig, New York und Miami. Sie nimmt an der zweiten Phase des Umweltinitiative AIRE Oceanic Program teil, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Abgasemissionen bei den Transatlantikflügen zu senken. 
  • 2010 - Air Europa eröffnet eine Direktverbindung zwischen Madrid und Lima und eine weitere zwischen Madrid und Miami, womit nach der 2009 gestarteten Route ab Teneriffa bereits die zweite Verbindung zu dieser Stadt in Florida eingerichtet wurde. Am 1. Juni wird die Linie Asturien-Madrid mit vier Flügen täglich eröffnet. Im Juli wird Air Europa Vollmitglied der Allianz SkyTeam, der sie bereits 2007 als assoziiertes Mitglied beigetreten war, und kann nun uneingeschränkt an den Entscheidungsfindungsprozessen teilnehmen. 
  • 2011 – Air Europa erweitert seine Flotte um zwei A330-200 und die Air Europa-Kreditkarte geht an den Start. Die deutsche Organisation Atmosfair gelangt in ihrem Bericht zur Umwelteffizienz, für den 130 Fluggesellschaften aus aller Welt geprüft wurden, zu dem Ergebnis, dass Air Europa die effizienteste Airline auf Kurz- und Mittelstrecken ist. 
  • 2012 – Air Europa verzeichnet ein Rekordjahr im Hinblick auf neue Strecken sowohl innerhalb Europas (Brüssel, Genf) als auch nach Afrika (Banjul, Gambia) oder Amerika (Santa Cruz de la Sierra). Das Unternehmen erhält zwei Qualitätsauszeichnungen: die EMAS-Anerkennung für Umweltschutz und das Prädikat Madrid Excelente. Der Kauf von acht Boeing 787 wird formalisiert, die ab 2016 die Flotte erweitern werden. 
  • 2013 – Air Europa eröffnet neue Verbindungen nach La Coruña, Montevideo und fliegt erstmals die Strecke Madrid-Sao Paulo. Die nordamerikanische Beobachtungsstelle FlightStats situiert Air Europa im Februar auf Rang sechs der pünktlichsten Airlines der Welt mit über 97 % pünktlicher Flüge.
  • 2014 –Air Europa weiht die Strecken Madrid-Frankfurt und Madrid-München mit jeweils zwei Flügen pro Tag ein; im Mai wird der Linienflugverkehr zwischen Madrid und San Juan in Puerto Rico aufgenommen. Im Juni eröffnet Air Europa die Strecke Madrid-Miami mit Weiterflugmöglichkeit nach Punta Cana, zu Jahresende werden Porto und Ouarzazate im Süden Marokkos in das Streckennetz der Gesellschaft aufgenommen.
  • 2015 - Air Europa gibt bekannt, dass Boeing neben den acht B787, die bereits erworben wurden, mit der Lieferung von vierzehn 787-9 Dreamlinern beauftragt werden soll.  Der Flugbetrieb zwischen Madrid und Tel Aviv sowie Madrid und Asunción wird aufgenommen; zudem bietet die Gesellschaft nun tägliche Flüge nach Miami, für die eine Boeing 787 von LOT angemietet wird. Die Airline führt außerdem Flüge zwischen den Balearischen Inseln ein.

    Air Europa beginnt mit seinem Modernisierungsplan und stellt sein neues Firmenimage und das neue Vielfliegerprogramm SUMA vor. Außerdem stattet das Unternehmen als erste spanische Airline seine gesamte Flotte mit Defibrilatoren aus. 

    Mit Korean Air, Avianca Brasil, Seaborne und Air Serbia werden neue Codesharing-Abkommen geschlossen.

Nachhaltigkeit

Qualität, Sicherheit e F+E+F

SkyTeam

SKYTEAM

  • Im Juli 2007 wird Air Europa Vollmitglied der Allianz SkyTeam.
  • SkyTeam ist die globale Airline-Allianz, die mit ihren 20 Mitgliedern eng zusammenarbeitet, um in einem umfangreichen globalen Streckennetz nahtlose Reisen anzubieten. Von Top-Drehkreuzen auf der ganzen Welt sorgen die SkyTeam-Airlines für zuverlässige und komfortable Flüge zu über 1.050 Reisezielen. SkyTeam-Kunden können sich auf ihren Reisen in 629 Lounges entspannen und Vielfliegermeilen sammeln und einlösen. SkyTeam Elite Plus-Passagiere können SkyPriority-Dienste in Anspruch nehmen. SkyTeam begrüßt jährlich 612 Millionen Passagiere auf täglich mehr als 16.320 Flügen zu 1.050 Reisezielen in 177 Ländern.
skyteam_2.jpg

Codeshare Flüge

Codeshare

Bei einigen Flügen ist es möglich, dass in Ihrem Flugschein die Flugnummer der Air Europa angegeben ist jedoch der Flug selbst von einer unserer Partner-Fluggesellschaften durchgeführt wird.

 

Durch die Code-Sharing-Flugnummern (ein Flug mit mehreren unterschiedlichen Flugnummern), die wir mit unseren Partner-Airlines durchführen, ist es uns möglich Ihnen viele Vorteile anbieten zu können:

  • ein einziger Flugschein,
  • einmalige Abfertigung bis zum Zielort,
  • Verbindungen mit geringster Wartezeit,
  • Vorteile für alle Vielflieger-Kunden der Air Europa, und
  • Möglicher Zugang zu zusätzlich einigen VIP-Lounges. 

Die SkyTeam-Fluggesellschaften

miembros_skyteam.jpg

Andere Unternehmen

otras_cias.jpg

Kombitickets mit Zugfahrt im AVE